Alles rauslassen, ob auf der Bühne oder im Studio: Die Newcomer Lonely Spring machen Musik, die so klar aus der Seele kommt, dass es wohlig weh tut. Auf der Suche nach der emotionalen Wahrheit verpassen die Bayern dem Emo-Rock einen unerwarteten Neuanstrich, ihre Debüt-EP “Lovers & Strangers” verneigt sich vor Vorbildern wie Panic! At The Disco, Fall Out Boy oder My Chemical Romance und lässt Genregrenzen dennoch links liegen. Zu Lonely Spring zählen neben Jules noch dessen Zwillingsbruder Simon, der Bass und Backing Vocals übernimmt, sowie Gitarrist Manuel und Schlagzeuger Madsn. Die Stimmen der Zwillinge ergänzen sich sowohl live als auch auf Platte bis zum Punkt der Verschmelzung: „Wenn wir einen neuen Song einsingen, dann passen unsere Gesänge aus dem Stand zusammen. Wir machen miteinander Musik, seit wir 13 sind, da lernt man sich noch auf einer ganz anderen Ebene kennen als Brüder es sowieso tun. Wir wissen, wie der andere tickt.“

Shares

Category:

Rock

Tags:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments